23.11.2010

Eine Welt entwickelt sich ... (4)

zum Vergrößern anklicken











Der Name von Nana und Pauls Heimatort kam tatsächlich in einem Strip vor. Hier sieht man einen Scan des Comics aus dem Zürcher Oberländer. Ich mag grob gerasterte, gedruckte Comics. Am besten noch auf schlechtem Zeitungspapier. Im Zürcher Oberländer waren die Comics besonders klein abgedruckt. Gleichzeitig war die Rasterung im Vergleich zu den Stuttgarter Nachrichten oder der Berliner Morgenpost ziemlich weit. Also ideal! Hier das erste Panel in der Vergrößerung. Schöööön!

Kommentare:

  1. Ja, wundervoll. Als Grafiker muss man sowas manchmal künstlich reinrechnen, um den Effekt zu erzielen. Klappt aber kaum so schön - hier sieht man sogar die Rasterwinkel mit bloßem Auge ...

    AntwortenLöschen
  2. Genau. Mit einem Photoshopfilter habe ich auch mal Farbraster erzeugt. Aber das schmuddelig-faserige Zeitungspapier oder sogar durchscheinende Farbe von der anderen Seite erhält man dadurch natürlich nicht ... Ich glaube, ich mag an dieser Anmutung das Vergängliche des Mediums Tageszeitung. Man liest den Comic und Schluss. Doch dafür, dass man ihn nur so kurz ansieht, ist er eigentlich zu aufwändig gemacht. Und genau diesen Kontrast finde ich interessant.

    AntwortenLöschen
  3. Das kurze macht mich gelegentlich ein wenig traurig. Ich habe als Kind eine Zeit lang immer die Hägar-Strips ausgeschnitten und in eine Mappe gelegt. Irgendwann habe ich dann ein Buch in dem viele dieser Zeitungsstrips gedruckt waren, bekommen. Mir war meine eigene Sammlung trotzdem lieber.

    Bekommt man eigentlich zu jedem Strip ein Belegexemplar der Zeitung oder ist das jetzt purer Zufall, dass du gerade die Ausgabe der Zeitung mit diesem Strip mit dem Bahnhofsschild hast?

    AntwortenLöschen
  4. Nein, das war kein Zufall. Vom Zürcher Oberländer bekam man einmal im Monat alle Belegexemplare. Die Stuttgarter Nachrichten schicken die Belege sogar wöchentlich. Man erhält jeweils den Teil der Zeitung, in dem die Comics erscheinen. Aus Berlin bekomme ich eine Datei zugemailt. Aber ich habe mir trotzdem oft noch ein Exemplar am Kiosk geholt. Papier ist einfach schöner.
    :-)

    AntwortenLöschen