05.06.2016

Sumi-e-Kurs

Ich besuche einen interessanten Kurs über chinesische Wasser-Tusche-Malerei. Wir machen verschiedene Grundübungen zu Pinselhaltung oder der Menge an Wasser und Tusche im Pinsel.



 Hier geht es um den Verlauf von dunkler zu heller Tusche im selben Pinselstrich. Ist nicht ganz so gut gelungen, sieht aber schön aus- Wie Birkenstämme oder Wellen.



In dieser Übung geht es um den Anstellwinkel des Pinsels. Man hält ihn nicht senkrecht, sondern fast waagerecht. Wenn die Farbe nur in der Pinselspitze ist, entsteht mit viel Wasser ein Verlauf (dritter Bambus von rechts). Mir gefällt es gut, wenn der Pinsel relativ trocken ist und fragmentierte Spuren auf dem Papier hinterlässt, wie es bei den beiden rechten und den beiden linken Stämmen der Fall ist.
Zuhause habe ich mich an ein Motiv gesetzt, dass ich schon lange mal umsetzen wollte: Unseren Kater Lino. Hier sieht man zwei Ergebnisse.

Keine Kommentare:

Kommentar posten