22.02.2013

Ukulele Tanzboden

video


Ein neues kleines Stück auf meiner Sopran-Ukulele. Das Schöne und Interessante an der Ukulele ist unter anderem, dass die 1. Seite, die ich mit dem Daumen spiele, nur einen Ton tiefer gestimmt ist als die 4. Seite. Also völlig anders als bei einer Gitarre. Dadurch kann man denselben Ton gleichzeitig oder als Tremolo auf zwei bzw. sogar drei Seiten spielen. Das erzeugt einen interessanten schwebenden Klang, was mir gut gefällt. (Allerdings muss das Instrument dafür auch gut gestimmt sein.)

Die Melodieführung des Stücks erinnert mich an ländliche Tanzmusik aus alter Zeit. Akustische naive Malerei könnte man sagen. Alles ein wenig einfach und auf Wiederholungen angelegt. Das hängt vor allem mit dem schnellen Saitenanschlag zusammen. Er lässt mir noch nicht so viel Spielraum für komplizierte Melodien und Akkorde. Aber mir gefällt dieses Einfache und Naive ganz gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen